Dieser Post entstand in Kooperation mit BookBeat:

Ich habe euch bereits kurz vor Weihnachten von BookBeat, einer App für Hörbücher, in dem PostLast Minute Weihnachtsgeschenk: BookBeat“ erzählt. In dem Blogpost könnt ihr auch noch mal nachlesen was genau diese App alles kann und dass ich Geschenkkarten perfekt finde, um sie zu verschenken und das natürlich nicht nur an Weihnachten. Auch für Geburtstage, Jahrestage oder andere feierliche Anlässe ist BookBeat eine tolle Geschenkidee – noch dazu ist es richtig praktisch, da man die Gutscheine ganz bequem Zuhause kaufen kann und das natürlich auch noch ganz kurzfristig.

 

Welche Erfahrungen habe ich mit BookBeat gemacht?

In diesem Post will ich auch gar nicht mehr so genau auf die App an sich eingehen, sondern viel mehr darüber berichten wie ich BookBeat nutze und was ich nach einem Monat im Test festgestellt habe. Anfangs dachte ich ich nutzte die App dafür, wenn ich mal wieder lange unterwegs bin im Zug oder Flugzeug – dazu bin ich allerdings noch nicht gekommen – oder generell eher gelegentlich Abends, anstelle eines Films oder zwischendurch zum entspannen, aber ich muss sagen, die Situationen in denen ich Hörbücher höre sind ganz Andere. Am liebsten höre ich ein Hörbuch beim Putzen, Aufräumen und Saubermachen, so vergeht die Zeit wie im Flug und wie praktisch, dass man am Ende eines Buches die Wohnung glänzt wie nie zu vor… Außerdem finde ich es super entspannend beim Frühstück, sich die Zeit zu nehmen richtig hinzusetzen und ein paar Minuten eines Hörbuches anzuhören, anstelle schnell etwas zwischen Kaffee und Zähne putzen in sich rein zu schlingen…

 

The DaVinci Code

Eines meiner Lieblingsbücher ist „The DaVinci Code“ von Dan Brown und ich mag es am liebsten in Englisch, vielleicht, weil ich es das erste mal in Englisch gelesen habe und mich daran „gewöhnt“ habe… Ich habe es zwar schon einige Male gelesen, doch ich finde es immer wieder interesant, genau wie die anderen Bücher der Reihe und deshalb musste ich es mir auch direkt mit BookBeat einmal anhören. Da man alle Bücher auch in Englisch hören kann, war das perfekt für mich und so habe ich durch die App sogar noch ein wenig an meinen Sprachkenntnissen gefeilt, musste mich dennoch nicht zu stark konzetrieren, da ich das Buch schon so gut kenne…

Solche bekannten Bücher findet ihr übrigens alle in der App, zumindest habe ich alle meine Wünsche bisher befriedigen können und das Schöne ist, dass ihr nicht nur nach bestimmten Titeln suchen, sondern auch nach euren Lieblingsautoren und Kategorien. So entdeckt man doch das ein oder andere neue Buch zum anhören, welches man noch nicht kennt.

 

Wenn die App auch was für euch ist, wünsche ich viel Spaß beim Testen oder Verschenken

 

 

Categories: Home

18 Comments

Meine Erfahrungen mit BookBeat

  1. Eine wirklich schöne Geschenkidee! Danke für den Tipp! Bookbeat wäre auch für mich. Ich höre liebend gerne Hörbücher, vor allem auf langen Auto- oder Bahnfahrten, beim Putzen sowie am Abend vorm Einschlafen.
    Alles liebe!
    Kathrin

  2. Hörbücher und ich sind so eine Hassliebe – einerseits kann ich dabei stricken, anererseits nerven mich viele Vorleser und meine Gedanken schweifen ab, so dass ich der Handlung irgendwann nicht mehr folgen kann … Ich bin noch unschlüssig über mein abschließendes Urteil!

    1. Das ist das Gute an BookBeat, wenn dir ein Vorleser gefällt kannst du nach anderen Büchern von im suchen =). Ich mag auch lieber Männer als Frauen, aber jeder ist ja anders … liebe Grüße, Nicky

  3. Hallo Nicole,

    ich komme leider sehr wenig zum Lesen, obwohl ich meine Leselust letztens erst wieder entdeckt habe.. vielleicht sollte ich mir das mit den Hörbüchern mal genauer anschauen, denn die kann man in ganz anderen Situation verschlingen als ein Buch. Danke für den Tipp!

    Liebe Grüße,
    Julia

  4. ein super Erfahrungsbericht für alle, die sich mit Hörbüchern noch nicht befasst haben! ich hab von BookBeat auch hier bei dir zum ersten mal gehört … inzwischen höre ich regelmäßig Hörbücher, weil ich so überhaupt auch mal zum Lesen komme 😉
    am liebsten übrigens beim Joggen 😀

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.