Ihr seid noch auf der Suche nach einem Valentinstagsgeschenk? Für eueren Liebsten oder euere Liebsten? Etwas Persönliches? Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen, warum nicht einfach Plätzchen verschenken?

Ich bin ja grundsätzlich der Meinung, es braucht keinen Tag, um seine Liebe zu gestehen, dennoch finde ich es eine schöne Idee und freue mich, wenn sich jemand Gedanken macht, wie man Anderen eine Freude macht. Beziehungsweiße bin ich selbst ein Mensch der Andere gerne beschenkt und eine Freue macht – so mache ich mir auch selbst eine und es macht mir selbst Spaß. Da mir der Valentinstag sowieso zu komerziell ist und ich es völlig unnütz finde, Blumen zu verschenken, die das dreifache kosten, nur weil „Tag der Liebe“ ist, verschenke ich lieber was Selbstgemachtes. Das Rezept für die Butterplätzchen habe ich euch vor langer Zeit schon einmal verraten, im Blogpost mit meinen liebsten Weihnachtsplätzchen, aber Heute gibt es für alle die kurzfristig noch ein Geschenk brauchen, eine besondere Variante davon – mit viel viel Liebe.

Was braucht man dafür?

  • 300g Mehl
  • 120g Zucker
  • 210g Butter
  • 3 Eigelb

Alles in eine Schüssel geben und solange kneten bis es einen schönen Teig ergibt (ich gebe immeralles auf einmal in die Schüssel; Butter bei Zimmertemperatur). Ich lasse den Teig meist über Nacht draußen ruhen, so lässt sich der Teig am nächsten Tag am besten verarbeiten.  Den Teig dann auf der bemehlten Arbeitsfläche gleichmäßig ausrollen. Anschliesend stecht ihr Plätzchen als Herzchen oder andere passende Formen aus und legt sie auf das Blech. Dekoriert werden die fertigen gebackenen Herzen dann mit Zuckerguss (einfach Puderzucker mit etwas Zitronensaft und Lebensmittelfarbe euerer Wahl).

Heißluft 160°C, 15 Minuten

 

Wie findet ihr meine Herzplätzchen? Verschenkt ihr etwas an Valentinstag?

Categories: Rezepte

20 Comments

Valentinstagsplätzchen mit viel Liebe

  1. Die Plätzchen sind super schön, vor allem die doppelt ausgestochenen!

    Wir feiern den Valentinstag nicht mehr so wie früher, denn seit 13 Jahren feiern wir an dem Tag den Geburtstag unseres Sohnes. Da er immer Sushi essen will, gehen wir seit Jahren zum all-you-can-eat und lümmeln danach gemütlich und voltgefressen auf dem Sofa.

    Geschenke gibt´s natürlich für ihn, und weil er Blumen gerne mag, bekommt er Blumen. Auch wenn ich persönlich diesen Markt eigentlich nicht unterstützen möchte. Aber er liebt es. Die Oma bekommt eine Kleinigkeit von den Kindern, mein Mann und meine Tochter bekommen auch etwas. Und der Sohnemann einen Kuchen 😉
    VG Martina

  2. Diese Kekse! <3
    Wie wunderschön! Ich würde auf die Schrift drauf verzichten, weil ich damit die Kekse verhauen würde hihi. Wenn sie auch nur ansatzweise so gut schmecken wie sie aussehen, kann nichts mehr schief gehen!

    1. So gut, dass ich noch ein paar retten musste, dass an Valentinstag überhaupt noch welche übrig waren. Mit Butterplätzchen kann man nie was falsch machen. Danke dir und liebste Grüße, Nicky

  3. Die sehen bezaubernd aus, ich würde das nie so hinbekommen, vorallem mit der Schrift! Einfach super! Und nein, ich habe nichts zum Valentinstag gekauft, irgendwie gehen solche Tage immer an uns vorbei‍♀️
    LG Antje

    1. Blumen kaufen die das dreifache Kosten finde ich auch irgendwie überflüssig, aber Plätzchen gehen immer und noch besser an Tagen, an denen man einfach nur so etwas liebe verschenken will =). Liebe Grüße, Nicky

  4. Hallo liebes,
    erstmal ein riesen Kompliment zu deinen Backkünsten und Fotos! Die Plätzchen sehen traumhaft aus!
    Hast dir wirklich Mühe gegeben. Bin mir sicher, dein Schatz wird sich freuen.
    LG
    Ronja

  5. Die sehen bezaubernd aus, ich würde das nie so hinbekommen, vorallem mit der Schrift! Einfach super! Und nein, ich habe nichts zum Valentinstag gekauft, irgendwie gehen solche Tage an immer an uns vorbei‍♀️
    LG Antje

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.